Dobermann Welpen

Gesunde Dobermann Welpen


Sind Sie auf der Suche nach einem Dobermann Welpen, Dobermann Mix, Dobermann Deckrüden oder möchten Sie einem Dobermann In Not helfen? Hier gibt es kostenlose Dobermann Anzeigen.

Kategorie:Dobermann Welpen

1
Dobermann Welpen mit Papieren
12.10.2017
Aalten

Dobermann Welpen mit Papieren

Am 22.9 brachte Yoka fünf Welpen zur Welt. Unsere Welpen entstammen führenden Blutlinien Europas und werden in der Familie aufgezogen…
1.500 € Aalten
NRW
Aufrufe: 372
12.10.2017
1

Überlegungen vor dem Kauf – Bin ich bereit für einen Dobermannwelpen?

Bevor Sie sich voller Begeisterung auf die Suche nach einem guten Züchter und einem tollen Welpen machen, sollten Sie sich vorab einige Fragen stellen und diese ehrlich beantworten. So groß der Wunsch nach einem Dobermann auch sein mag, so riesig ist auch die damit einhergehende Verantwortung. Damit Ihr zukünftiges Leben als stolzer Hundebesitzer ein voller Erfolg wird und sich der Vierbeiner rundum bei Ihnen wohlfühlt, bedenken Sie vor dem Kauf des Dobermann Welpen Folgendes:

  • Sind alle mit dem Kauf des Dobermannwelpen einverstanden?
  • Hat jemand Allergien?
  • Wäre der Hund tagsüber viel alleine?
  • Wer kümmert sich um den Dobermann bei Krankheit oder wenn Sie im Urlaub sind?
  • Sind Sie bereit die volle Verantwortung für ein gesamtes Hundeleben zu übernehmen? Ein Dobermann lebt etwa 10-13 Jahre.
  • Haben Sie ausreichend Zeit? Besonders bei der Eingewöhnung sollte jemand mehrere Wochen Urlaub haben.
  • Haben Sie genug Zeit, den Dobermannwelpen zu erziehen? Mit Welpenkurs und Hundeschule ist es nicht getan. Der kleine Dobi braucht außerdem klare Regeln zu Hause, muss erst noch stubenrein werden und lernen, an der Leine zu laufen.
  • Finden Sie es schlimm oder sehr eklig, wenn der Welpe in die Wohnung macht? Dies kann zu Anfang häufiger passieren. Auch unterwegs sollten die Hinterlassenschaften immer eingesammelt werden.
  • Ein Hund hinterlässt unter anderem Haare auf dem Sofa, Spielzeug in Garten oder Pfotenabdrücke auf dem Boden. Können Sie mit diesem Mehr an Schmutz und Unordnung leben?
  • Drei Gassirunden sind das Minimum. Darüber hinaus braucht der Dobermann Köpfchenarbeit und körperliche Auslastung, um glücklich und ausgeglichen zu sein. Mehrere Stunden pro Tag sollten Sie für den Hund schon einplanen.
  • Kann ich mir den Hund finanziell leisten und auch unerwartete Kosten problemlos meistern?

Wie finde ich einen seriösen Dobermannzüchter?

Wenn bald ein Dobermann bei Ihnen einziehen soll, so stellt sich natürlich die Frage, woher Sie einen solchen Welpen denn bekommen. Eine erste Anlaufstelle ist sicherlich das Internet und das Angebot dort kann riesig sein: Kleinanzeigen, Hobbyzüchter, Welpen mit Papieren oder ohne, Vereinszüchter, Dobermänner in Not usw. Schwierig sich da zu entscheiden.

Viele lassen sich da gerne vom Preis beeinflussen. Warum viel Geld bei einem Züchter lassen, wenn ich einen Welpen auch für weitaus weniger bekomme, nur eben ohne Stammbaum oder vielleicht ungeimpft? Doch wer ein paar Euro sparen möchte, sollte dies nicht am falschen Ende tun. Denn viele Dobermannwelpen, welche Ihnen günstig angeboten werden, sind nicht ohne Grund so preiswert.

Ein so edler, eleganter und kluger Hund wie der Dobermann erfreut sich natürlich großer Beliebtheit und dies wissen auch dubiose Vermehrer gekonnt auszunutzen. Sie produzieren massenhaft Welpen allein wegen des Gewinns und legen keinen Wert auf Zuchthygiene, Genetik, Gesundheit oder Vorsorge. Die Leidtragenden sind die Hunde selbst und Sie als Besitzer, wenn Sie auf die Masche dieser “Geschäftsmänner” hereinfallen und einen solchen Dobermann kaufen. Häufig sind die Tiere gesundheitlich sehr angeschlagen und leiden an gefährlichen oder gar tödlichen Krankheiten, gegen die ganz einfach hätte geimpft werden können.

Darum heißt es immer Finger weg, wenn:

  • Der Preis für den Welpen zu schön ist, um wahr zu sein.
  • Sie die Zuchtstätte nicht sehen dürfen und Ihnen stattdessen angeboten wird, den Welpen zu Ihnen zu bringen.
  • Ihnen auch auf Nachfrage hin die Mutter oder die Wurfkiste nicht gezeigt werden.
  • Der Welpe Ihnen geradezu aufgeschwatzt wird.
  • Die Dobermannwelpen auf einem Rastplatz oder Markt verkauft werden.
  • Angeboten wird, jede Rasse besorgen zu können.

Was ist also bei einem seriösen Dobermannzüchter anders?

Ein seriöser Züchter hingegen gehört fast immer einem Verband an und unterliegt regelmäßigen Kontrollen. Er wird Ihnen erlauben, sich umzusehen, die Mutter und die Wurfgeschwister präsentieren und Ihnen vor und nach dem Kauf beratend zur Seite stehen. Er hat nichts zu verbergen und zeigt gerne Ahnentafeln, Zuchtzulassungen, Tierarztbefunde und vieles mehr. Ihm liegt das Wohl seiner Dobermänner am Herzen, weshalb sie gut versorgt werden, die Zuchtstätte ordentlich ist und die Welpen bei ihm bereits grundimmunisiert werden. Natürlich wird auch er Sie mit Fragen löchern, weil er sichergehen möchte, dass sein Welpe in gute, artgerechte und liebevolle Hände kommt.

Eine gute Anlaufstelle für alle Ihre Fragen rund um die Dobermannzucht und seriöse Züchter ist der Dobermann-Verein e.V.. Die hier eingetragenen Züchter unterliegen nicht nur den Vereinsregeln und dem festgeschriebenen Rassestandard, sondern gehören ebenso dem VDH an.

Wenn Sie mehr Informationen zu Dobermannzüchtern haben möchten und worauf es bei einem guten Zwinger ankommt, so werfen Sie einen Blick in die Rubrik “Züchter”.


Wie erkenne ich einen gesunden Dobermannwelpen?

Im Gegensatz zu einem Vermehrer liegt dem ordentlichen und seriösen Züchter die Gesundheit seiner Tiere sehr am Herzen. Darum wird er bei der Verpaarung nur gesunde Tiere verwenden, deren medizinischen Befunde einwandfrei sind, die wesensfest sind und einen guten Charakter haben. Die Zuchthündin wird außerdem bestens während ihrer Trächtigkeit versorgt und regelmäßig beim Tierarzt vorgestellt.

Wenn Sie die Zuchtstätte besuchen und sich den Wurf anschauen, erkennen Sie gesunde Welpen in der Regel an ihrem äußeren Erscheinungsbild und natürlich an ihrem Verhalten:

  • Glänzendes und glattes Fell
  • Klare Augen
  • Saubere Ohren, die nicht stinken
  • Kein Ausfluss aus Nase
  • Kein Mundgeruch
  • Aufgeweckt, neugierig und lebhaft
  • Fließender Gang / keine Lahmheit
  • Kein aufgeblähter Kugelbauch (Achtung: Würmer!)
  • Sauberer After
  • Rosiges Zahnfleisch
  • Freut sich über Besucher und den Züchter
  • Spielt und rauft mit seinen Wurfgeschwistern
  • Er lässt sich überall geduldig anfassen und wirkt gelassen oder verspielt

Wichtig: So ein Welpenleben ist aufregend und spannend. Außerdem macht es superviel Spaß zu toben, laufen, raufen und spielen. Da kann selbst ein sonst so quirliger kleiner Dobi auch mal total müde und geschafft in der Ecke liegen und schlafen. Schließlich wollen die Akkus ab und zu mal wieder aufgeladen werden. Doch Vorsicht, ein apathischer, teilnahmsloser oder schlapp wirkender Welpe könnte ebenso krank sein. Fragen Sie den Züchter und begutachten Sie den kleinen Kerl beim nächsten Besuch noch einmal ganz genau.


Welche Impfungen sollte mein Dobermannwelpe bereits haben?

Der Züchter impft natürlich nicht nur die Mutterhündin gewissenhaft, sondern beginnt vor der Abgabe der Dobermannwelpen auch mit deren Grundimmunisierung. Damit der Wurf von Anfang an vor gefährlichen Hundekrankheiten geschützt ist. Inwieweit der Impfstatus komplett ist, hängt dabei vom Abgabealter der Dobermänner ab. Der Umzug in das neue Zuhause sollte frühestens mit 8 Wochen erfolgen. Besonders sensible Welpen werden manchmal hingegen erst später abgegeben oder der Züchter möchte die Welpen noch etwas länger in der Obhut der Mutter und des Rudels lassen.

Sie bekommen den Impfpass bei der Abholung natürlich ausgehändigt. Dort stehen alle erfolgten Impfungen drin und der Tierarzt vermerkt normalerweise auch, wann die jeweiligen Auffrischungen fällig sind. Bei Unklarheiten fragen Sie den Züchter. Er wird Ihnen Auskunft geben, welche Injektionen womöglich noch vorgenommen werden müssen.

Folgende Impfungen könnten Ihrem neuen Dobermannwelpen bereits verabreicht worden sein:

  • Leptospirose
  • Tollwut
  • Staupe
  • Hepatitis
  • Parvovirose
  • Zwingerhusten

Was steht im Kaufvertrag für meinen Dobermannwelpen?

Ein seriöser Züchter wird seine Welpen nie ohne einen ordentlichen Kaufvertrag abgeben. So sind er, und natürlich auch Sie als Käufer, abgesichert und es können zudem noch Zusatzklauseln festgelegt werden. Im Allgemeinen finden Sie folgende Eckpunkte und Anhänge in einem Kaufvertrag für Ihren Dobermann:

  • Zwingername
  • Name und Anschrift (Züchter/Verkäufer und Käufer)
  • Name des Dobermanns
  • Wurfdatum
  • Geschlecht
  • Farbe
  • Zuchtbuchnummer
  • Mikrochipnummer
  • Medizinische Gutachten und Dokumente (z.B. Impfpass)
  • Etwaige Abweichungen vom Rassestandard (Preisnachlass ggf. möglich)
  • Verwendung (Zuchthund, Familienhund etc.)
  • Tierärztlich bescheinigter Gesundheitszustand bei der Abgabe
  • Weitere Papiere (z.B. Ahnentafel)
  • Kaufpreis und Zahlungsweise

Darüber hinaus kann sich der Züchter ein vertragliches Rückkaufsrecht für den Welpen einräumen lassen oder ein Erstkaufsrecht für mögliche Nachkommen, falls mit dem erworbenen Dobermann einmal gezüchtet wird. Auch ein Besuchsrecht ist denkbar. So kann der Züchter sich selbst ein Bild vom neuen Zuhause des Welpen machen.

Stellt sich nach dem Kauf heraus, dass Angaben zum Welpen falsch waren oder der Hund kurz nach Ankunft in seinem neuen Zuhause krank wird, so können Sie einen Preisnachlass fordern oder von Ihrem Rückgaberecht gebrauch machen.


Was kostet ein Dobermannwelpe?

Der Kaufpreis für einen Dobermannwelpen ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Ein Hund von einem erfahrenen und eingetragenen Züchter kostet sicherlich einiges mehr, als der Welpe vom Hobby- oder Gelegenheitszüchter. Hat der kleine Dobermann optische Mängel oder entspricht nicht zu 100 % dem Rassestandard, so bekommen Sie ihn wahrscheinlich auch ein wenig günstiger. Aufhorchen sollten Sie immer, wenn der Kaufpreis besonders niedrig ist oder der Hund gar umsonst abgegeben wird.

Dobermannwelpen zu verschenken?

Sie müssen schon verdammt viel Glück haben, falls Sie einen Dobermann tatsächlich geschenkt bekommen. Und selbst dann stellt sich die Frage, warum der Hund umsonst abgegeben wird. Gut möglich, dass die Besitzer den Dobi nicht mehr halten können oder wollen und ihn gern in gute und liebevolle Hände abgeben möchten. Ist der Hund gut erzogen und gesund, haben Sie den Sechser im Lotto gewonnen. Es ist jedoch auch vorstellbar, dass der Dobermann Verhaltensauffälligkeiten zeigt, aggressiv oder ungestüm und unerzogen ist. Da sind die ehemaligen Halter vielleicht einfach nur froh, den Hund loszuwerden und Sie haben jede Menge Arbeit mit der Umerziehung und müssen viel Zeit und Geduld investieren.

Dobermannwelpen vom Vermehrer? Nein danke!

Wie bereits oben erwähnt, sind Dobermänner von unseriösen Züchtern oder Vermehrern oft besonders preiswert. Dennoch sollten Sie solche “Wühltischwelpen” auch nicht aus Mitleid kaufen. Dies hat nur noch mehr kranke und unglückliche Welpen zur Folge. Rufen Sie besser stets die Polizei oder informieren Sie das nächste Tierheim, wenn Ihnen Hunde aus dem Kofferraum heraus angeboten oder auf Märkten verkauft werden. Ein Dobermannwelpe aus einer Massenzucht ist selbst geschenkt noch zu teuer.

Warum kostet ein Welpe vom Dobermannzüchter so viel?

Von der Wurfplanung bis zur finalen Abgabe der Welpen, hat ein guter Züchter viel Arbeit, investiert jede Menge Zeit und nicht zuletzt natürlich auch Geld. Er möchte gesunde und kräftige Welpen züchten, die den bestmöglichen Start ins Leben haben und von Anfang an gut gedeihen. Um all dies zu gewährleisten, hat er unter anderem folgende Kosten:

  • Beitrag für Vereinsmitgliedschaft
  • Startgeld für Ausstellungen und Prüfungen
  • Teilnahmegebühren für Schulungen
  • Laufende Kosten für den Zwinger, z.B. Strom, Wasser, Futter, Zubehör, Pflege, …
  • Regelmäßige medizinische Untersuchungen für alle aktiven Zuchttiere
  • Impfungen
  • Wurm- und Flohkuren
  • Decktaxe für den Zuchtrüden
  • Spezialfutter für trächtige Hündin und später auch ihre Welpen
  • Tierärztliche Überwachung während Trächtigkeit und Geburt
  • Investierte Zeit für Sozialisation, Gewöhnung, Pflege, Spaziergänge, Training usw.
  • Kosten für Zuchthunde im Ruhestand oder Welpen, die nicht verkauft wurden
  • Fahrtkosten, Werbung, Kleinanzeigen, Telefonate usw.

Dabei erwirtschaftet der Züchter keinen oder nur einen geringen Gewinn mit seinen Welpen. Vielmehr geht es um die Freude an der Rasse und den Spaß an der Zucht.


Was brauche ich als Erstausstattung für meinen Dobermannwelpen?

Wurde ein Welpe beim Züchter ausgesucht und reserviert, so können Sie ihn in der Regel nicht sofort mitnehmen, sondern müssen warten, bis der kleine Dobermann zwischen 8 und 12 Wochen alt ist. In diesem Zeitraum werden die Welpen normalerweise in die Hände ihrer neuen Besitzer übergeben. Sie können diese Zeit wunderbar nutzen, um das Zuhause auf den Neuankömmling vorzubereiten.

Was Sie alles besorgen möchten und wie viel Sie bereit sind auszugeben, hängt vom persönlichen Geschmack und dem nötigen Kleingeld ab. Bedenken Sie, dass der Dobermann im ersten Jahr noch sehr viel wächst. Darum ist Zubehör von Vorteil, welches verstellbar ist und wenigstens eine Zeit lang mitwächst.

Als Erstausstattung sollte Folgendes zu Hause sein, ehe der Welpe einzieht:

  • Robuste Leine
  • Halsband/Geschirr
  • Schlafplatz (kann der Endgröße des Dobermanns angepasst sein)
  • Futternapf
  • Trinkschüssel
  • Pflegezubehör (Bürsten, Krallenzange, Zeckenzange usw.)
  • Futter (zunächst gewohntes Futter des Züchters, anschließend langsame Umstellung falls gewünscht)
  • Spielzeug (Bälle, Kauartikel, Dummy o.Ä.)
  • Leckerlis für Training und zwischendurch
  • Kotbeutel und/oder Schaufel
  • Zeitungspapier oder Welpentoilette und viele Rollen Küchenpapier für das kleine oder große Malheur

Sicherheit auch im Auto! – Was benötige ich für meinen Dobermann auf Reisen und unterwegs?

Da Sie den Welpen vermutlich mit dem Auto nach Hause bringen werden und mit dem Hund auch hin und wieder zum Tierarzt müssen oder verreisen möchten, brauchen Sie außerdem Zubehör für einen sicheren und angenehmen Transport. Hilfreich sind unter anderem:

  • Entsprechend große und stabile Transportbox
  • Abgesicherter Kofferraum als Transportplatz (am besten mit fest installiertem Trenngitter)
  • Sicherheitsgeschirr mit 2-Punkt-Anschnallgurt für den Innenraum
  • Wasserfeste Schondecke fürs Auto
  • Einstiegsrampe, besonders für Welpen und junge Hunde (gelenkschonend), aber auch für den Hundesenior
  • Vordersitzbarriere
  • Aufblasbare Sitzbankverbreiterung (verhindert ein Fallen in den Fußraum und ist komfortabler)
  • Frischluftgitter für offene Fenster, damit der Hund während der Fahrt nicht hinausspringen kann aber trotzdem eine gute Ventilation gegeben ist.

Wie mache ich mein Zuhause für meinen Dobermann sicher?

Im neuen Zuhause angekommen wird der Dobermann Welpe neugierig alles erkunden. Er ist jetzt vielleicht noch recht klein, aber in Windeseile wird aus ihm ein stattlicher Hund, der auch an höher gelegene Bereiche der Wohnung herankommt. Sichern Sie darum frühzeitig seine Umgebung ab und beseitigen Sie jegliche Gefahrenquellen. Natürlich sollte dabei auch alles in Sicherheit gebracht werden, das Ihnen lieb und teuer ist und den scharfen Welpenzähnen nicht zum Opfer fallen soll, wenn der Zahnwechsel ansteht.

  • Verstauen Sie Chemikalien, Reinigungsmittel und Medikamente so, dass der Dobi sie keinesfalls erreichen kann
  • Sichern Sie Steckdosen mit Kindersicherungen
  • Kabel gehören in Kabelkanäle
  • Giftige Pflanzen aussortieren oder außer Reichweite bringen
  • Stabiler Mülleimer, der nicht geplündert werden kann
  • Vorsicht bei Kleinteilen! Der Dobi könnte Sie verschlucken oder gar einatmen
  • Sichern Sie Balkone ausreichend ab
  • Falls Ihr Dobi lernt, Türen zu öffnen, verwenden Sie Schlösser oder Riegel
  • Türstopper verhindern Verletzungen durch zuschlagende Türen (Zugluft)
  • Evtl. Kindersicherungen verwenden bei scharfkantigen Couchtischen o.Ä.

So bekommen SIe den Garten hundesicher

  • Giftige Pflanzen sorgfältig umzäunen oder gleich entsorgen
  • Der Gartenzaun sollte hoch genug sein. Dobis können verdammt gut springen!
  • Keine Schlupflöcher im Zaun
  • Pool oder Teich ggf. einzäunen
  • Giftige Dünger sicher aufbewahren
  • Vorsicht mit Gartengeräten (Verletzungsgefahr)
  • Auch im eignen Garten sollte der Hund nie ohne Aufsicht laufen, er könnte gestohlen oder vergiftet werden, oder büxt womöglich aus, wenn eine läufige Hündin in der Nähe ist.

Unterwegs und auf Spaziergängen kein Risiko eingehen

  • Stets an der Leine laufen lassen und nur auf sicherem und/oder ausgewiesenem Gelände Freilauf gewähren (z.B. Hundepark)
  • Vorsicht bei Begegnungen mit fremden Hunden (Beiß- und Krankheitsgefahr)
  • Lassen Sie den Hund unterwegs nichts vom Wegesrand fressen (Giftköder!). Trainieren Sie darum früh das Kommando “Aus”
  • Den Hund selbst bei vermeintlich milden Außentemperaturen und bei im Schatten geparkten Fahrzeugen NIEMALS im Auto zurücklassen! Auch nicht bei geöffnetem Fenster. Tod durch Überhitzung dauernd nur ein paar Minuten und ist ein wirklich qualvoller Tod. Nehmen Sie den Hund besser mit oder lassen Sie ihn im kühleren Zuhause
  • Den Hund nicht vor Geschäften anbinden. Rassehunde werden gern gestohlen!

Habe ich genügend Zeit für einen Hund?

Der Dobermann ist ein Kraftpaket, das viel Beschäftigung braucht. Er schläft zwar auch gern und lümmelt auf dem Sofa rum, allerdings nur, wenn er zuvor entsprechend ausgelastet wurde. Der Dobi ist ein Gebrauchshund und braucht eine Aufgabe, selbst wenn er mittlerweile ebenso gern als Familienhund gehalten wird.

Drei Spaziergänge am Tag sind Pflicht. Einmal um den Block wird wohl kaum ausreichen und es sollten schon ausgedehnte Gassirunden sein, bei denen der Dobermann genug Zeit zum Schnüffeln, Toben und Laufen hat. Daneben stehen noch Spiel, Spaß und Training auf dem Programm. Eine Hundeschule ist immer eine gute Idee. Diese bieten auch die Möglichkeit, eine Hundesportart zu erlernen. Klassisches Agility und Obedience eignen sich hervorragend, aber wieso eigentlich nicht mal etwas Neues ausprobieren, wie den Zughundesport? Auch dafür ist Ihr Dobermann sicherlich zu begeistern.

Zu Hause können Sie mit dem Dobermann Zerrspiele, Bällchen und andere Sachen ausprobieren. Auch die geistige Auslastung ist sehr wichtig. Gehorsamsübungen und Kommandos sollten stets geübt und weiter ausgebaut werden. Auch Intelligenzspielzeug und andere Aktivitäten fordern den Grips des Dobermanns.

Natürlich beanspruchen auch Fütterungen und die tägliche Pflege Zeit, die Sie einplanen sollten.


Was bedeutet es, einen Dobermann als Hund zu nehmen?

Trotz der großen Verantwortung, welche die Haltung eines Dobermanns mit sich bringt, bedeutet ein Leben mit Hund vor allem Spaß.

Wer bereit ist, sich mit seinem Vierbeiner zu beschäftigen, ihn zu erziehen und als Familienmitglied zu akzeptieren, bekommt einen loyalen Begleiter, der Ihr Leben bereichern wird und viel Freude macht.

Der Dobi ist intelligent, trotz seines Rufes sehr verschmust und anhänglich und liebt sein Rudel über alles. Wer um die Besonderheiten und Ansprüche der Rasse weiß und sich zum Kauf eines Dobermannwelpen entschließt, wird nicht enttäuscht werden.


Tipp: Welpen Spiele-Box von GU

Welpen Spiele Box
Welpen wollen spielen, spielen, spielen – und das ist auch gut so! Beim Spielen macht Ihr Welpe ganz entscheidende Erfahrungen und lernt alles Wichtige fürs Leben.

Möchten Sie Ihren Welpen beschäftigen und dabei gleichzeitig Ihren Welpen erziehen? Dann ist diese Welpen Spiele-Box eine gute Wahl.

Mit Hilfe von Bildern bekommt man in einfacher Art und Weise erklärt, wie man einem Welpen Kommandos beibringen kann bzw. auch schöne Spiele für drinnen und draußen. Es ist für jeden Schwierigkeitsgrad was dabei.
Eine super Box, gerade für Hundeanfänger, bedingt durch die vielen Tipps und Erklärungen.
Anleitungen sind hier wunderbar Schritt für Schritt erklärt, so dass das Spielen mit dem Hund von Anfang an richtig läuft. Die Übungen sind systematisch sortiert. So weiß der Anfänger gleich mit welcher Übung er beginnen soll.
Der Hund lernt wirklich schnell und spielerisch verschiedene Kommandos und Tricks.

Im Begleitheft werden noch mal kurz und knapp die Grundlagen erläutert, wobei auch kurz darauf eingegangen wird, was man dem Welpen im entsprechenden Alter zutrauen kann. Falls etwas in einer Übung nicht klappt gibt es in dem Begleitheft Verbesserungsvorschläge und Tipps.

Der beigelegte Futterbeutel bietet die Möglichkeit gleich loszulegen. Der Beutel ist allerdings nicht der Grund warum man dieses Set kaufen sollte. Viele Hunde lieben so einen Futterdummy und können es kaum erwarten, wieder mit dem Futterdummy zu spielen, ihn zu apportieren usw. und neue Sachen zu lernen und natürlich, etwas Leckeres als Belohnung aus der Tasche zu bekommen.

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Was enthält die Box?

  • 40 Trainingskarten: Ob Erziehungs-Basic, Spiele für zu Hause oder unterwegs: auf jeder Karte eine Übung – Schritt für Schritt erklärt.
  • Begleitbuch (Heft): Erklärt wichtige Grundlagen zum richtigen Spiel mit dem Welpen und gibt hilfreiche Erläuterungen zu den Karten.
  • Futterbeutel: Dank dem beigelegten Futterbeutel in Welpengröße steht dem sofortigen Spielvergnügen nichts im Weg!
  • Aufbewahrungsbox: Die Karten und das Buch können praktischerweise prima in der Box verstaut werden.

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Welpen Spiele Box Übersicht
Welpen Spiele Box Übersicht: 40 Übungskarten, Futterbeutel, Begleitheft und Aufbewahrungsbox

Was beinhalten die Karten?

Die 40 Spiele und Übungen sind in 5 Kategorien unterteilt. Jede Kategorie hat eine eigene Farbe, die Sie auf den Karten und im Begleitbuch wiederfinden.
Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Kategorie 1 – Basisübungen

Welpen Basisübungen
Welpen Basisübungen
  • 01 – Anstupsen der Hand
  • 02 – Sitz
  • 03 – Sitz und bleib
  • 04 – Platz
  • 05 – Platz und bleib auf der Decke
  • 06 – Rückruf
  • 07 – Rückruf unter Ablenkung

Kategorie 2 – Spiele für Zuhause

Welpen Spiele für zu Hause
Welpen Spiele für zu Hause
  • 08 – Dreh Dich!
  • 09 – Pfote geben
  • 10 – Auf die Seite legen
  • 11 – Slalom 
  • 12 – Das Becherspiel
  • 13 – Leckerchen fällt
  • 14 – Das Schachtelspiel
  • 15 – Spielzeug im Haus suchen

Kategorie  3 – Spiele für Unterwegs

Welpen Spiele für Unterwegs
Welpen Spiele für Unterwegs
  • 16 – Erlebnis – Spaziergänge
  • 17 – Bring das Spielzeug!
  • 18 – Bring den Futterbeutel!
  • 19 – Das Tauschspiel
  • 20 – Aufheben und abgeben
  • 21 – Das Futtersuchspiel
  • 22 – Das Futterwurfspiel
  • 23 – Spur zum Spielzeug

Kategorie 4 – Spiele für viele

Spiele für viele Hunde
Spiele für viele Hunde
  • 24 – Begegnungen
  • 25 – Spielen auf Kommando
  • 26 -Komm mit!
  • 27 – In einer Reihe
  • 28 – Such mich
  • 29 – Drunter und Drüber
  • 30 – Spiel mit anderen Hunden
  • 31 – Spiel für drei

Kategorie 5 – Spiele für Spezialisten

Welpen-Spiele für Spezialisten
Welpen-Spiele für Spezialisten
  • 32 – Sitz auf Entfernung
  • 33 – Fuß laufen
  • 34 – Fuß laufen für Profis
  • 35 – Rückwärts Laufen
  • 36 – Rolle
  • 37 – Öffne die Schublade!
  • 38 – Schließ die Schublade
  • 39 – Apportieren für Profis
  • 40 – Spielzeug aufstöbern

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)
 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.